Trinidad Scorpion Moruga

 (Capsicum chinense Jacquin cv)

  • Trinidad Scorpion 2016 2
  • Trinidad Scorpion 2016 4
  • Trinidad Scorpion 2016 6
  • Trinidad Scorpion 2016 7
  • Trinidad Scorpion 2016 2
  • Trinidad Scorpion 2016 4
  • Trinidad Scorpion 2016 6
  • Trinidad Scorpion 2016 7
  • Pflanzenbeschreibung

    Habanero Trinidad Moruga und Trinidad Scorpion ist eine Chilisorte der Art Capsicum chinense. Die Früchte reifen gelb, rot bzw. braun ab und besitzen einen charakteristischen Stachel am Fruchtboden, welcher ein Überbleibsel der Blüte ist. Trinidad Scorpion ist extrem scharf. Die Pflanzen der normalen Linie können 2 Meter groß werden. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Varianten und Zuchtlinien.

     

    Ökologie

    Sie gehört zur Art Capsicum chinense. Das Chile Pepper Institute der New Mexico State University hat ‘Trinidad Moruga Scorpion’ als den neuesten und schärfsten Chili der Welt identifiziert (Stand Februar 2012). Nach Angaben des Instituts schafft es die ‘Trinidad Moruga Scorpion’ auf 2.009.231 SHU auf der Scoville-Skala. Im November 2013 verlor sie ihren Titel als "Schärfste Chili der Welt" an die Züchtung Carolina Reaper. Die Schote erreicht im Endstadium etwa Golfballgröße. Ihre durchschnittliche Schärfe liegt bei mehr als 1,2 Millionen Einheiten auf der Scoville-Skala, während die Früchte aus einer einzelnen Pflanze 2 Millionen Einheiten erreichten. Neben der Schärfe entfalten die Schoten der ‘Trinidad Scorpion Moruga’ einen fruchtigen Geschmack, was eine einzigartige Kombination von Süß und Scharf ergibt.

    Schärfe:  # 10 +++

     

    Herkunft

    Die Trinidad Moruga Scorpion, heimisch im Bezirk von Moruga in Trinidad und Tobago.

     

    Haupt-Anwendungen

    Saucen, Salsas, zum Würzen

    Findet Verwendung bei:

    Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche,

    Blähungen, Magenschwäche, Rheuma, Kreislaufschwäche, Muskelschmerzen, Muskelkater, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Zerrungen, Hexenschuss, Ischias, Gelenkschmerzen.

     

    Kräfte

    Chilis wirken anregend, antibakteriell, betäubend, blutverdünnend, durchblutungsfördernd, blutdrucksenkend, schweißtreibend und wärmend. Der Hauptwirkstoff Capsaicin hat antibiotische Eigenschaften. Er regt die Produktion von weißen Blutkörperchen an. Capsaicin wirkt vasodilatorisch (gefäßerweiternd) und dadurch durchblutungsfördernd. Es wirkt auch antioxidativ und neutralisierend auf freie Radikale und schützt so den Organismus vor Schadstoffen. Dank der Inhaltsstoffe hat der menschliche Körper eine bessere Immunantwort gegen feindliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.

     

    Feinstoffliche Eigenschaften

    Die Chili Inhaltsstoffe besänftigen das Feuerelement und versorgen das Solarplexus Chakra mit neuer Lebensenergie. Sie entfalten ihre stärksten energetischen Effekte im Bauchraum.

     

    Achtung!

    • Ob frisch oder getrocknet: Sie sollten bei jeglicher Handhabung und Verwendung sehr scharfer Chili-Schoten unbedingt Schutzhandschuhe tragen, Hände/Geschirr gut reinigen und Kinder fernhalten. Bei gemahlenen Schoten den Staub nicht einatmen (beim Selbermahlen ggf. Staubmaske tragen). Auch die Augen schützen.
    • Vorsicht sollten Sie auch bei sehr scharfen Hot Saucen walten lassen: Sparsam dosieren, nicht pur verwenden, von Kindern fernhalten und niemandem einen "Streich" spielen.
  • Pflanzenbeschreibung

    Habanero Trinidad Moruga und Trinidad Scorpion ist eine Chilisorte der Art Capsicum chinense. Die Früchte reifen gelb, rot bzw. braun ab und besitzen einen charakteristischen Stachel am Fruchtboden, welcher ein Überbleibsel der Blüte ist. Trinidad Scorpion ist extrem scharf. Die Pflanzen der normalen Linie können 2 Meter groß werden. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Varianten und Zuchtlinien.

     

    Ökologie

    Sie gehört zur Art Capsicum chinense. Das Chile Pepper Institute der New Mexico State University hat ‘Trinidad Moruga Scorpion’ als den neuesten und schärfsten Chili der Welt identifiziert (Stand Februar 2012). Nach Angaben des Instituts schafft es die ‘Trinidad Moruga Scorpion’ auf 2.009.231 SHU auf der Scoville-Skala. Im November 2013 verlor sie ihren Titel als "Schärfste Chili der Welt" an die Züchtung Carolina Reaper. Die Schote erreicht im Endstadium etwa Golfballgröße. Ihre durchschnittliche Schärfe liegt bei mehr als 1,2 Millionen Einheiten auf der Scoville-Skala, während die Früchte aus einer einzelnen Pflanze 2 Millionen Einheiten erreichten. Neben der Schärfe entfalten die Schoten der ‘Trinidad Scorpion Moruga’ einen fruchtigen Geschmack, was eine einzigartige Kombination von Süß und Scharf ergibt.

    Schärfe:  # 10 +++

     

    Herkunft

    Die Trinidad Moruga Scorpion, heimisch im Bezirk von Moruga in Trinidad und Tobago.

     

    Haupt-Anwendungen

    Saucen, Salsas, zum Würzen

    Anwendung empfohlen bei:

    Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche,

    Blähungen, Magenschwäche, Rheuma, Kreislaufschwäche, Muskelschmerzen, Muskelkater, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Zerrungen, Hexenschuss, Ischias, Gelenkschmerzen.

     

    Kräfte

    Chilis wirken anregend, antibakteriell, betäubend, blutverdünnend, durchblutungsfördernd, blutdrucksenkend, schweißtreibend und wärmend. Der Hauptwirkstoff Capsaicin hat antibiotische Eigenschaften. Er regt die Produktion von weißen Blutkörperchen an. Capsaicin wirkt vasodilatorisch (gefäßerweiternd) und dadurch durchblutungsfördernd. Es wirkt auch antioxidativ und neutralisierend auf freie Radikale und schützt so den Organismus vor Schadstoffen. Dank der Inhaltsstoffe hat der menschliche Körper eine bessere Immunantwort gegen feindliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.

     

    Feinstoffliche Eigenschaften

    Die Chili Inhaltsstoffe besänftigen das Feuerelement und versorgen das Solarplexus Chakra mit neuer Lebensenergie. Sie entfalten ihre stärksten energetischen Effekte im Bauchraum.

     

    Achtung!

    • Ob frisch oder getrocknet: Sie sollten bei jeglicher Handhabung und Verwendung sehr scharfer Chili-Schoten unbedingt Schutzhandschuhe tragen, Hände/Geschirr gut reinigen und Kinder fernhalten. Bei gemahlenen Schoten den Staub nicht einatmen (beim Selbermahlen ggf. Staubmaske tragen). Auch die Augen schützen.
    • Vorsicht sollten Sie auch bei sehr scharfen Hot Saucen walten lassen: Sparsam dosieren, nicht pur verwenden, von Kindern fernhalten und niemandem einen "Streich" spielen.
  • Pflanzenbeschreibung

    Habanero Trinidad Moruga und Trinidad Scorpion ist eine Chilisorte der Art Capsicum chinense. Die Früchte reifen gelb, rot bzw. braun ab und besitzen einen charakteristischen Stachel am Fruchtboden, welcher ein Überbleibsel der Blüte ist. Trinidad Scorpion ist extrem scharf. Die Pflanzen der normalen Linie können 2 Meter groß werden. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Varianten und Zuchtlinien.

     

    Ökologie

    Sie gehört zur Art Capsicum chinense. Das Chile Pepper Institute der New Mexico State University hat ‘Trinidad Moruga Scorpion’ als den neuesten und schärfsten Chili der Welt identifiziert (Stand Februar 2012). Nach Angaben des Instituts schafft es die ‘Trinidad Moruga Scorpion’ auf 2.009.231 SHU auf der Scoville-Skala. Im November 2013 verlor sie ihren Titel als "Schärfste Chili der Welt" an die Züchtung Carolina Reaper. Die Schote erreicht im Endstadium etwa Golfballgröße. Ihre durchschnittliche Schärfe liegt bei mehr als 1,2 Millionen Einheiten auf der Scoville-Skala, während die Früchte aus einer einzelnen Pflanze 2 Millionen Einheiten erreichten. Neben der Schärfe entfalten die Schoten der ‘Trinidad Scorpion Moruga’ einen fruchtigen Geschmack, was eine einzigartige Kombination von Süß und Scharf ergibt.

    Schärfe:  # 10 +++

     

    Herkunft

    Die Trinidad Moruga Scorpion, heimisch im Bezirk von Moruga in Trinidad und Tobago.

     

    Haupt-Anwendungen

    Saucen, Salsas, zum Würzen

    Anwendung empfohlen bei:

    Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche,

    Blähungen, Magenschwäche, Rheuma, Kreislaufschwäche, Muskelschmerzen, Muskelkater, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Zerrungen, Hexenschuss, Ischias, Gelenkschmerzen.

     

    Kräfte

    Chilis wirken anregend, antibakteriell, betäubend, blutverdünnend, durchblutungsfördernd, blutdrucksenkend, schweißtreibend und wärmend. Der Hauptwirkstoff Capsaicin hat antibiotische Eigenschaften. Er regt die Produktion von weißen Blutkörperchen an. Capsaicin wirkt vasodilatorisch (gefäßerweiternd) und dadurch durchblutungsfördernd. Es wirkt auch antioxidativ und neutralisierend auf freie Radikale und schützt so den Organismus vor Schadstoffen. Dank der Inhaltsstoffe hat der menschliche Körper eine bessere Immunantwort gegen feindliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.

     

    Feinstoffliche Eigenschaften

    Die Chili Inhaltsstoffe besänftigen das Feuerelement und versorgen das Solarplexus Chakra mit neuer Lebensenergie. Sie entfalten ihre stärksten energetischen Effekte im Bauchraum.

     

    Achtung!

    • Ob frisch oder getrocknet: Sie sollten bei jeglicher Handhabung und Verwendung sehr scharfer Chili-Schoten unbedingt Schutzhandschuhe tragen, Hände/Geschirr gut reinigen und Kinder fernhalten. Bei gemahlenen Schoten den Staub nicht einatmen (beim Selbermahlen ggf. Staubmaske tragen). Auch die Augen schützen.
    • Vorsicht sollten Sie auch bei sehr scharfen Hot Saucen walten lassen: Sparsam dosieren, nicht pur verwenden, von Kindern fernhalten und niemandem einen "Streich" spielen.
  • Pflanzenbeschreibung

    Habanero Trinidad Moruga und Trinidad Scorpion ist eine Chilisorte der Art Capsicum chinense. Die Früchte reifen gelb, rot bzw. braun ab und besitzen einen charakteristischen Stachel am Fruchtboden, welcher ein Überbleibsel der Blüte ist. Trinidad Scorpion ist extrem scharf. Die Pflanzen der normalen Linie können 2 Meter groß werden. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Varianten und Zuchtlinien.

     

    Ökologie

    Sie gehört zur Art Capsicum chinense. Das Chile Pepper Institute der New Mexico State University hat ‘Trinidad Moruga Scorpion’ als den neuesten und schärfsten Chili der Welt identifiziert (Stand Februar 2012). Nach Angaben des Instituts schafft es die ‘Trinidad Moruga Scorpion’ auf 2.009.231 SHU auf der Scoville-Skala. Im November 2013 verlor sie ihren Titel als "Schärfste Chili der Welt" an die Züchtung Carolina Reaper. Die Schote erreicht im Endstadium etwa Golfballgröße. Ihre durchschnittliche Schärfe liegt bei mehr als 1,2 Millionen Einheiten auf der Scoville-Skala, während die Früchte aus einer einzelnen Pflanze 2 Millionen Einheiten erreichten. Neben der Schärfe entfalten die Schoten der ‘Trinidad Scorpion Moruga’ einen fruchtigen Geschmack, was eine einzigartige Kombination von Süß und Scharf ergibt.

    Schärfe:  # 10 +++

     

    Herkunft

    Die Trinidad Moruga Scorpion, heimisch im Bezirk von Moruga in Trinidad und Tobago.

     

    Haupt-Anwendungen

    Saucen, Salsas, zum Würzen

    Anwendung empfohlen bei:

    Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche,

    Blähungen, Magenschwäche, Rheuma, Kreislaufschwäche, Muskelschmerzen, Muskelkater, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Zerrungen, Hexenschuss, Ischias, Gelenkschmerzen.

     

    Kräfte

    Chilis wirken anregend, antibakteriell, betäubend, blutverdünnend, durchblutungsfördernd, blutdrucksenkend, schweißtreibend und wärmend. Der Hauptwirkstoff Capsaicin hat antibiotische Eigenschaften. Er regt die Produktion von weißen Blutkörperchen an. Capsaicin wirkt vasodilatorisch (gefäßerweiternd) und dadurch durchblutungsfördernd. Es wirkt auch antioxidativ und neutralisierend auf freie Radikale und schützt so den Organismus vor Schadstoffen. Dank der Inhaltsstoffe hat der menschliche Körper eine bessere Immunantwort gegen feindliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.

     

    Feinstoffliche Eigenschaften

    Die Chili Inhaltsstoffe besänftigen das Feuerelement und versorgen das Solarplexus Chakra mit neuer Lebensenergie. Sie entfalten ihre stärksten energetischen Effekte im Bauchraum.

     

    Achtung!

    • Ob frisch oder getrocknet: Sie sollten bei jeglicher Handhabung und Verwendung sehr scharfer Chili-Schoten unbedingt Schutzhandschuhe tragen, Hände/Geschirr gut reinigen und Kinder fernhalten. Bei gemahlenen Schoten den Staub nicht einatmen (beim Selbermahlen ggf. Staubmaske tragen). Auch die Augen schützen.
    • Vorsicht sollten Sie auch bei sehr scharfen Hot Saucen walten lassen: Sparsam dosieren, nicht pur verwenden, von Kindern fernhalten und niemandem einen "Streich" spielen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen